Paartherapie? Lieber früher als später!

Du überlegst ob eine Paartherapie für dich und deinen Partner in Frage kommt? Ihr beide streitet euch immer um die selben, meist banalen Themen. Wer wann was tut? Zu welchen Eltern wird dieses Jahr Weihnachten gefahren? Ihr habt Kinder und seitdem ist es noch schlimmer geworden oder hat dann erst begonnen? Und nun eine Paartherapie?

Ihr seid nicht die einzigen, die mit neuen Umständen nicht gleich klar kommen. Nur muss man deswegen gleich zur Paartherapie oder ist das übertrieben? Ich kann euch sagen, nein ist es nicht. Ich arbeite seit knapp fünf Jahen mit Paaren in meiner Privatpraxis und wenn ich eins verraten kann, dann kommen die meisten Paare einfach zu spät. Man versucht es immer alleine zu klären oder mit Freunden zu sprechen. Warum nicht einfach mal mit jemanden sprechen der völlig neutral ist? Sich einen Ort schaffen, an dem alles diskutiert wird? An dem es nicht eskaliert und wo Regeln herrschen?

Ist eure Beziehung euch das wert? Sind die Probleme dafür groß genug? In der Paartherapie gibt nicht zu groß oder zu klein. Es gibt nur zu häufig.

Sich zu verlieben ist so selten. Zu lieben und geliebt zu werden noch seltener. Ihr solltet dies beschützen. Jeder sollte seine Erwartungshaltung hinterfragen und seinen Umgang mit dem Partner. Oft wird dieser als selbstverständlich angesehen. Wann habt ihr euch das letzte Mal ein Kompliment gemacht oder eine kleine Freude. Wann war euer letztes Date? Worin seid ihr eingefahren? Was kann man alles ändern?

Lasst euch beraten. Nehmt eure Beziehung ernst und versucht eine Veränderung.

Das könnte Sie auch interessieren...