Neues Jahr, neues Glück…

Typisch im Januar kommen die guten Vorsätze, gesünder Ernähren, mehr Sport, weniger oder mehr arbeiten, mehr auf mich schauen, Freundschaften besser pflegen…

Alles soll sich plötzlich ändern? Die guten alten „new years resolutions“.

Was soll das eigentlich immer? Warum kann man das nicht auch am 1 Juli machen? Oder am 24 März. Was passiert in unseren Köpfen zum Jahreswechsel? Forscher haben festgestellt, dass uns die guten Vorsätze nicht gut tun. Sie zeigen, wie unzufrieden wir eigentlich sind! Wir sind zu dick, ernähren uns zu ungesund, sind zu viel am Handy etc.

Hier der Link zu der Studie:

6 Studien zu Neujahrsvorsätzen

 

 

Was ist, wenn wir es mal anders machen? Wir schauen uns das vergangene Jahr mal anders an, wir machen mehr von dem was uns gut tut!

Sie haben einen tollen Partner? Sagen Sie ihm, dass Sie ihn lieben, mehr als im letzten Jahr. An wie vielen Tagen waren Sie im Jahr 2017 gesund? Wie schön wäre es, wenn Sie auch dieses Jahr gesund bleiben! Gesundheit ist ein großes Gut. Erfreuen Sich sich mehr daran. Sie haben tolle Freunde und hatten richtig schöne Abende, an denen Sie viel gelacht haben? Dann planen Sie gleich so einen Abend! Sie waren im Urlaub, haben in der Sonne auf Ihrer Liege ein gutes Buch gelesen? Planen Sie Ihren nächsten Urlaub oder Wochenendausflug.

Trotzdem eine Diät, mehr Sport und eine gesunde Ernährung? Ja macht Sinn. Setzen Sie Ihre Ziele nicht zu hoch, sonst ist die Enttäuschung nur um so höher. Mit dem richtigen, positiven Mindset wird es Ihnen deutlich leichter fallen!

Im Kopf beginnt unsrer Gesundheit, vor allem die psychische. Also sollte der einzige Vorsatz sein, mehr positiv denken und sich an dem erfreuen was Sie haben!

Das könnte Sie auch interessieren...