Selbstwertgefühl

Selbstwertprobleme

Ein geringes Selbstwertgefühl kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern und Jugendlichen auftreten. Ein niedriges Selbstwertgefühl führt häufig zu schlechter Stimmung und Einschränkungen im täglichem Leben. Sie trauen sich weniger zu, nehmen sich zurück und lassen anderen den Vortritt obwohl „Sie dran sind“.

Man geht auch heute davon aus, dass ein stark negatives Selbstwertgefühl in Kombination mit anderen Faktoren zur Entstehung von psychischen Störungen beitragen kann, wie z.B. Depression, Essstörung, Ängste u.a. Umgekehrt können die Stärkung des Selbstwertgefühls und das Training der Selbstsicherheit helfen, depressive Verstimmungen, Probleme im Umgang mit anderen etc. zu verringern bzw. zu beseitigen. Ein selbstbewusstes, gefestigtes und starkes Selbstwertgefühl ermöglicht Kindern und Jugendlichen eine positive Entwicklung der Identität („ich weiß, wer ich bin“) und der Authentizität („ich bin wie ich bin“) und schließt einerseits ein, dass sie sich selbst annehmen können mit allen Schwächen und Fehlern, andererseits natürlich auch, die eigenen Stärken und Fähigkeiten zu erkennen und selbst wertzuschätzen.

Es gibt zahlreiche verhaltenstherapeutische Techniken, mit denen eine Steigerung des Selbstwertgefühls , der Selbstsicherheit und des Selbstvertrauens erzielt werden können. Diese Techniken werden sowohl für Erwachsene als auch für Kinder eingesetzt. Einige hiervon sind:

  • Veränderung von negativen Einstellungen bezüglich des Selbstbildes (kognitive Therapie)
  • Steigerung der sozialen Kompetenz und Kommunikationsfähigkeiten
  • Aufbau von positiv verstärkten Aktivitäten
  • Aufbau neuer Stärken und Fähigkeiten
  • Mentales Training (Training von neuen Einstellungen und Verhaltensweisen in der Vorstellung)
  • Training der Technik zur Selbstverstärkung

Zudem arbeite ich mit Entspannungsmethoden die ebenso helfen, Sie mit Ruhe und Stärke zum Selbstwertgefühl zu bringen.